Klarna – Komm Mal Klarna

Wie kann ein digitaler Zahlungsanbieter die Struggles einer ganzen Generation lösen?

Die Herausforderung

Der schwedische Bezahldienstleister Klarna steht für Smoooth Payments – genau: so smoooth, dass es dafür drei O’s braucht. Smoooth bedeutet dabei nicht nur einfach und sicher – es ist mehr: smoooth ist ein Gefühl. Wie vermittelt man dieses Gefühl einer jungen, digitalen Zielgruppe?

Die Lösung

Menschen identifizieren sich nicht mit Werbung, sondern mit Emotionen. Deshalb haben wir uns zusammen mit Klarna eine der schönsten ausgesucht: Empowerment. Mit unserer Kommunikation fassen wir auf humorvolle Weise die Widersprüche eines modernen Lebensstils und die Botschaft zusammen, sich selbst zu feiern – egal, was man liebt, was man ist und wen man anfeuert. Unten befinden sich unsere verschiedenen Kampagnen für Klarna.

Löse deine Struggles mit…

…einfachen und stilsicheren Lösungen. Dafür wurden gemeinsam mit den Newcomer-Künstlern Yung Hurn, Alli Neumann und Apache 207 drei Struggle-Solver-Produkte entwickelt und in einem gemeinsamen Film in Szene gesetzt. Neben der abstrakten visuellen Welt des Films zwischen Sci-Fi und Western, ist der Song im Film entgegen eventueller Erwartungen kein Trap oder Hip Hop-Beat, sondern ein fast 50 Jahre alter Klassiker.

Die Guilty Pleasures Kampagne

Im Power Ranger- oder Adamskostüm, mit dem Löffel in der markenlosen Schokocreme oder mit Smarties in der Nussmischung – von zu Hause, im Laden, bar, Karte, sofort oder in ein paar Wochen: „Shopping, wie du es liebst“ soll dazu ermutigen, selbstbewusst zu den eigenen Guilty Pleasures zu stehen und die Individualist*innen in uns feiern.

Komm mal Klarna

Vegan leben, aber Lederjacke tragen? Im Herzen Minimalist sein, aber im Flur 20 Pakete horten? Genau diesen „Struggles” widmeten wir uns in der deutschlandweiten Kampagne „Komm mal Klarna”. Unsere Strategie: Mit einem Augenzwinkern positionieren wir Klarna als Lösungsanbieter für die Struggles und Widersprüche im Alltag der jungen Zielgruppe – und als Dienstleister, der seine Nutzer versteht.

Der Struggle ist real (und hyper-lokal)

Über eine hyper-lokale Aussteuerung der Kampagne triggern wir ganz gezielt die Aufmerksamkeit bestimmter Städte und Bezirke. Eindrückliche OOH-Motive in Berlin, Hamburg und München thematisierten typische „Kiez-Struggles”. In Social Media adressierten wir kanalspezifische Struggles und griffen auch tagesaktuelle Themen, wie etwa die Europawahl, auf. Das Ergebnis nach nur 6 Wochen: 15.000 App Downloads, 100% Sichtbarkeit und 0,0 Shopping-Struggles für unsere Nutzer.

Die Smoooth Lounges

„Komm mal Klarna” wurde auch auf zahlreichen Events zum Programm: In unserer Smoooth Lounge auf der Fashion Week verwöhnten wir gestresste Fashionistas mit einer Massage und dem perfekten Selfiespot – ein Erlebnis genauso smoooth wie Bezahlen mit Klarna. In nur drei Tagen erzielten wir eine Reichweite von rund 1,5 Mio. Auf dem Melt Festival waren wir mit der Smoooth Lounge als Lösungsanbieter für alle Festival-Struggles unterwegs. Vom Klopapier bis zur besten View auf die Mainstage: Komm mal Klarna und #getsmoooth.

Schick uns eine Nachricht.

So erreichst du uns.